Marokko Individuell - Djebel Toubkal

Beliebte Berge, Marokko, Toubkal
  • Von
  • Bis
  • Preis in €
  • Unterbringungsart
30 April 2017
31 Oktober 2017
895,-
Einzelzimmer
30 April 2017
31 Oktober 2017
795,-
Doppelzimmer
Vergleichbare Touren  
Marrakesch - die rote Stadt Er ist der höchste Berg Nordafrikas, der König des Hohen Atlas: der Djebel Toubkal. Faszinierende Steinwelten und traumhafte Ausblicke von den kargen Höhen hinab in die grünen, baumbestandenen Täler prägen diese Reise. Gekrönt wird sie vom Gipfelsieg am Djebel Toubkal. Von der Begleitmannschaft unterstützt, nähern Sie sich Schritt für Schritt dem Gipfel. Schließlich stehen Sie auf über 4.000 m und genießen den Blick über den Hohen Atlas auf die benachbarten Gipfel. Weit im Süden liegt der Antiatlas mit seinen sanften Bergrücken. Bei klarer Sicht reicht der Blick bis in die Sahara mit ihren Sanddünen, unter Ihnen breiten sich tiefe Täler aus. Noch vor dem Trekking besuchen Sie die königliche Stadt Marrakesch: Das bunte Treiben, die exotischen Früchte, Gewürze, der Gauklermarkt, die maurische Architektur versetzen Sie in eine Welt aus 1001 Nacht!Besteigung des Djebel Toubkal 4.167m
  Zielland:
Beliebte Berge, Marokko, Toubkal
  Aktivität:
Berge und Expeditonen, Bergsteigen, Trekking und Wandern, Wandern
  Reisedauer:
7
  Schwierigkeit:
Schwer
enthalten:

Jack Wolfskin Gutschein (EUR 30) bei Buchung bis 31.03.2017Transfers lt. Reiseverlauf3 Nächte in ZeltenVerpflegung lt. ReiseverlaufGepäcktransport durch MulisBegleitmannschaft (Koch, Mulitreiber) von Tag 3 bis 62 Nächte im Hotel Ryad Mogador Opera****2 Nächte in einer Gite, Mehrbettzimmer mit Etagendusche und WCFührung und Betreuung durch lokalen, Deutsch sprechenden Wanderführer


nicht enthalten:

Versicherung

Reiserücktrittsversicherung

1
Willkommen in Marokko
Individuelle Anreise nach Marrakesch. Sie werden am Flughafen abgeholt und ins Zentrum von Marrakesch gefahren (ca. 20 min.), wo sich unser Hotel befindet.2
Zum Fuß des Djebel Toubkal
Morgens Begrüßung durch Ihren Wanderführer (8.30 Uhr). Nach dem Frühstück fahren Sie ins Bergsteigerdorf Imlil (ca. 2 Std.), dem Ausgangspunkt der Trekkingrouten auf den Djebel Toubkal. Hier enden die asphaltierten Straßen und beginnen die Pfade durch den Hohen Atlas. Am Nachmittag haben Sie die Möglichkeit eine kleine Eingehtour rund um Imlil zu machen.3
Trekking nach Azib Tamsoult
Nach dem Frühstück wird der Rucksack gepackt und es geht los: Sie lernen die Begleitmannschaft kennen (Koch und Mulitreiber) und starten die Trekkingtour. Zuerst geht’s hoch zum Pass Tizi Mzik, von hier aus steigen wir ab und wandern entlang eines kargen Hochtales bis Sie einen Wasserfall erreichen. Beim Rastplatz von Azib Tamsoult wird schließlich das Zeltlager aufgeschlagen und alles für die Nacht vorbereitet.
Aufstieg: 1200m
Abstieg: 500m
Länge: 13.00km
Dauer: 5.00h4
Auf dem Weg zur Nelter Schutzhütte
Morgens nach dem Frühstück wird das Lager abgebaut, die Mulis beladen und es geht weiter: hoch in Richtung Nelter Schutzhütte, die wir am Nachmittag erreichen. Die Hütte selbst ist jedoch meist überfüllt, die Schlaflager entsprechend laut und bieten daher nur wenig Erholung zum Schlafen, Sie schlagen Ihr Zeltlager daher unweit der Hütte auf, genießen das wesentlich bessere Essen des eigenen Kochs und können ungestört schlafen, bevor Sie am nächsten Tag ausgeruht zur Gipfeletappe aufbrechen.
Aufstieg: 1200m
Abstieg: 300m
Länge: 14.00km
Dauer: 7.00h5
Gipfelsieg am Djebel Toubkal
Frühmorgens brechen Sie zum Höhepunkt der Trekkingwoche auf: die Besteigung des Djebel Toubkal (4.167 m). Am Gipfel angekommen, genießen Sie ein schier unglaubliches Panorama auf die umliegenden Bergkämme und bis weit in die südlichen Wüstentäler. Anschließend Abstieg zum Zeltlager.
Aufstieg: 1000m
Abstieg: 1000m
Länge: 10.00km
Dauer: 7.00h6
Durch die Sidi-Chamharouch-Schlucht
Es wird Zeit für den Abstieg ins Tal, zurück in die Zivilisation. Vor Ihnen liegen allerdings noch 1.400 Höhenmeter die es zu bewältigen gilt. Das Zelt wird abgebaut, die Mulis bepackt und los geht´s! Unterwegs nach Imlil machen Sie einen Zwischenhalt in Sidi-Chamharouch: einem heiligen Platz an dem ein mächtiger Dschinn wohnt. Noch heute pilgern jedes Jahr unzählige Menschen zu diesem Ort um Fruchtbarkeit oder Minderung der Leiden zu bitten. Am Nachmittag erreichen Sie schließlich Imlil, wo Sie sich von Ihrer Begleitmannschaft verabschieden.
Abstieg: 1400m
Länge: 12.00km
Dauer: 6.00h7
Marrakesch – die rote Stadt
Nach dem Frühstück fahren Sie zurück nach Marrakesch (ca. 2 Std.) – die rote Stadt. Nach dem Check-In im Hotel besuchen Sie am Nachmittag die berühmte Medina (Altstadt) mit ihren Sehenswürdigkeiten. Durch das Labyrinth des Souks (Handwerkermarkt) kommen Sie zum zentralen Platz Djemaa el Fna, wo seit jeher Märchenerzähler, Schlangenbeschwörer und Berbermusikanten den Reisenden in eine Welt aus Tausendundeiner Nacht versetzen.8
Abschied nehmen von Marrakesch
Fahrt zum Flughafen und individuelle Rückreise in die Heimat.

Von Unterkunft zu Unterkunft
4-tägiges Trekking im Schwierigkeitsgrad 4
Oft schmale und geröllige Pfade, Trittsicherheit erforderlich
Mit Gepäcktransport

EU-Bürger und Schweizer benötigen einen gültigen Reisepass, der noch für sechs Monate nach Reiseende gültig sein muss. Während Ihres Fluges nach Marokko wird Ihnen vom Bordpersonal ein Einreiseformular ausgehändigt, das Sie bitte ausgefüllt (Stift mitnehmen!) zusammen mit Ihrem Reisepaß im Flughafengebäude von Marrakesch den Behörden übergeben. Auch bei Ausreise ist ein ähnliches Formular auszufüllen, Sie erhalten dieses bei der Sicherheitskontrolle direkt im Flughafen (bitte wieder Stift mitnehmen).Derzeit sind keine Impfungen vorgeschrieben.

Marrakesch – die rote Stadt
Sie werden am Flughafen von Marrakesch von einem Repräsentanten von ASI Wirklich Reisen in Empfang genommen. Bitte achten Sie nach dem Verlassen der Sicherheitszone auf das ASI Willkommensschild. Anschließend Fahrt ins Hotel nach Marrakesch (ca. 20 min.).
Sollten Sie den Flug nicht über ASI gebucht haben, so bitten wir Sie uns bei Buchung Ihre Flugzeiten, die Fluglinie sowie die Flugnummer bekannt zu geben, um Ihren Flughafentransfer entsprechend zu arrangieren.
Anorak (mit Kapuze) und Überhose, wind- und wasserdicht (z.B. Goretex)
Rucksack mit ca. 45 Liter Volumen
Warme Zusatzbekleidung (Pullover, Mütze, Handschuhe, Fleece- oder Softshelljacke)
Stirnlampe / Taschenlampe
Waschutensilien, Handtuch und pers. Medikamente
Knöchelhohe Bergschuhe mit Profilsohle
Wasserflasche mit 1 Liter Fassungsvermögen
Zweckmäßige Wanderbekleidung (T-Shirts, Trekkinghose, Wandersocken)
Sonnenschutz (Kopfbedeckung, Sonnenbrille, Sonnencreme)

Fotoausrüstung , Fernglas
Teleskopwanderstöcke als Gehhilfe
Funktionswäsche/-bekleidung (atmungsaktiv)
Regenschutzhülle für den Rucksack
Taschenmesser
Süßigkeiten (z.B. Müsli Riegel), Getränkepulver etc.

Auf dem Dach Nordafrikas
Besteigung des Djebel Toubkal 4.167m

Berberdörfer im Hohen Atlas

Marokko Individuell - Djebel Toubkal